Immunsystem-Pimpen

Immunsystem-Pimpen
Josefin

Die körpereigene Abwehr leistet beachtliches, dennoch funktioniert sie nicht immer völlig einwandfrei. Und das liegt an unserem Immunsystem. Wir sind in unserer Umwelt ständig von Millionen Keimen und Mikroorganismen umgeben, die entweder unschädlich und teilweise sogar nützlich sind oder gefährlich sein und diverse Krankheiten auslösen können.

Doch bereits mit einfachen Maßnahmen kann ein schwaches Immunsystem gestärkt bzw. unterstützt werden. Doch das braucht Zeit, langfristiges Durchhaltevermögen und geht nicht über Nacht. Nichtsdestotrotz, wenn es einen guten Zeitpunkt gibt damit anzufangen, dann jetzt!

Zuallererst, die meisten Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems können wir selbst beeinflussen!

Um wirklich langfristig erfolgreich beim Aufbau der Abwehrkräfte zu sein, sollte besonders der Wille zur Veränderung des Lebensstils und der Verhaltensweise gegeben sein.  

Der Körper braucht Vitamine und Nährwerte, damit das Immunsystem funktioniert. Die meisten dieser erlangen wir über unsere Ernährung. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, diese ausgewogen und abwechslungsreich zu gestalten. Frische und ungespritzte Lebensmittel wie Obst und Gemüse enthalten viele zellschützende Antioxidantien, die entlasten. Bio aus heimischen Anbau ist daher zusätzlich sehr empfehlenswert.  Vitamin A, B6, B12, C, D, E, Zink, Eisen und Kupfer zählen zu den Vitaminen und Nährstoffen, die ausreichend zugeführt werden sollten. Weiteres fördert ausreichend Schlaf, Stressreduzierung, Sport oder auch regelmäßige Saunagänge den Aufbau unseres Immunsystems.

Anzeichen für ein Ungleichgewicht im Körper können Müdigkeit, Lustlosigkeit oder erhöhte Infektanfälligkeit sein. Die Gründe sind vielfältig. Was unsere Abwehrkräfte auf jeden Fall schwächt sind Bewegungsmangel, Fastfood, Stress, Nikotin, Alkohol und wenig Regeneration (Schlaf). Gewöhnen wir uns viele dieser Punkte ab oder schränken sie zumindest zur Gänze ein, werden wir uns bald fitter fühlen und Infekte vorbeugen. 

Wie man sieht, ist es gar nicht so schwer, dass Immunsystem zu stärken und unser Wohlbefinden zu steigern. Wer es jedoch genau wissen und auf Nummer sicher gehen will, sollte seine Vorgehensweise bei der Umsetzung und Zufuhr von Vitaminen sowie Nährstoffen mit einem Arzt oder einem Ernährungsexperten besprechen.  So besteht die Möglichkeit, direkt dort anzusetzen, wo das Immunsystem die Stärkung wirklich braucht. 

Newsletter
Immer wissen was in der Region los ist?
Erhalte aktuelle Informationen, Artikel und Tipps noch bevor sie andere sehen.
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.